Schauspieler

Ick mag den deutschen seit einigen Jahren mehr und mehr. Anfänglich nich so, nu aber ja. Dit hat natürlich och damit watt zu tun, dasser besser jeworn is, nich zuletzt durch wunderbare Filme von Herrn Andreas Dresen oder Herrn Dani Levy, oder V.Schlöndorff, S. Wortmann, L.Haußmann. (dessen Vattchen och in Friedrichshagen woonte) und nich zuletzt W.Wenders. Och die Schauspieler scheinen besser zu wern, mutiger und damit unterhaltsamer. Is fast wie inner Musik – die Grenzen öffnen sich und keiner hält sich mehr an Regeln oder Konventionen der normalen Schauspielunst fest. Und natürlich frage ick mich, wie dit enden wird? Womit? Mit welchem Spektakel der gröbste Unsinn in noch mehreren Dimensionen darjestellt wern soll?! Ick schwöre uff 2 Dimensionen, da kann man irjendwie noch entspannt, weil entfernt mitdenken und braucht keene Angst vorm plötzlichen Angriff oder Ranritt schwerwiegend problematischer Filmszenen wern (habt ihr dit jezze verstanden?)

Welche Schaupieler ick eijentlich meine? Also hervorragend finde ick ne janze Menge – allen voran Henry Hübchen, Rolf Hoppe, Armin Mueller Stahl, Jürgen Vogel, Bernd Micha Lade, Moritz Bleibtreu, Ben Becker, Matthias Schweighöfer und etliche mehr. Natürlich och aus der femininen Fraktion, wie die jute Corinna Harfouch, Katja Flint, Franka Potente, Nina Hoss oder Inka Paule Klink oder Nora Tschirner. Wizzich fand ick den Umstand, dass Matthias Schweighöfer – zur Musik befragt – folgendet sagte:

Wie stehen Sie zu klassischer Musik? Die ist im Film ja dauernd präsent.

Schweighöfer: Ich habe in der Zeit auch privat unheimlich viel Klassik gehört – unheimlich viel Mozart, weil’s einfach die Zeit war. Wir hatten auch relativ viel Klavichord-Training, um uns reinzuhören, wie die damals gespielt haben. Eigentlich habe ich nur Klassik gehört die ganze Zeit. Ich brauchte das.

Aber ist das Musik, die Sie auch sonst hören?
Schweighöfer: Also, nee, ich hasse Musik. (lacht) Ich musste vor Kurzem an das Plakat von “Knorkator” denken mit dem neuen Album “Ich hasse Musik”. So was finde ich irgendwie super. Nee, mittlerweile höre ich echt viel Klassik, das ist wie guter Käse und guter Wein – es braucht ‘ne Weile bis es zieht.

Darauf einen Dujardin   8-)

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS

5 Responses to “Schauspieler”

  1. seine_Muse_Gale sagt:

    Moin,Moin ick füge ma noch lieblings Richy Müller (mhhhhhhhhhhhhhh) dazu und Andrea Sawatzki ,hach und Jan Josef Liefers,ach und Hagen Müller Stahl auch sehr gern.(Von dem redet immer keener mehr so rischtisch aber auch sehr gut)nich zu verjessen “die Lütte” und Franziska Troegner.Aber da fällt mir auf,die genannten werden ja nich jut,die sind ja schon alle viele Jahre sehr sehr gut.

  2. Miss unjeduld (Anja) sagt:

    trink een mit ;)

  3. Knorkatina sagt:

    Stößchen ! :)

  4. Herr Doktor sagt:

    Deutscher Film? Da fallen mir nur die zwei Kategorien ein: Filme übers Dritte Reich, die DAUERND die GLEICHEN Darsteller zeigen, die DAUERND die gleichen ROLLEN haben oder seichte Doris-Dörrie-Beziehungskomödien. Meer hat der deutsche Film selten druff, scheint mir.

    Moritz Bleibtreu ist ne große Ausnahme. Der kann was, der is genial—Knockin’ on heavens door mit Herrn Liefers zB….Armin Mueller-Stahl…Night on Earth, auch sehr jut. Wim Wenders, jawohl. Der leider leider leider verstorbene Schlingensief – genial. Auch unerreicht dieser Herr hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=NJ4feWhLGuE

    Aber der moderne deutsche Film?…ne. Nich wirklich.

  5. FeuerFest sagt:

    Sorry hab nur Martin nie im Hause- unn schlürf da halt dran.

    Weiller heudde ooch inne hiesigen Regionalpresse mit Foto drinn wart!

Leave a Reply

    keine Termine