meen Leben

Stumpen ist nicht unbedingt und nur eine Zigarre, nein. Stumpen ist in erster Linie Entertainer einer ehemaligen etwas anderen Boygroup Knorkator. Stumpen kann aber auch eine Kerze, ein Hut, ein Stück Geweih, oder eine Seescheide sein…

Stumpen von Knorkator wurde 1964 in Berlin geboren. Seine Eltern gaben ihm den Namen Gero. Mit 6 wurde er bereits an der Musikschule Bezirk Köpenick in Klavier und Geige unterrichtet.
Nachdem festgestellt wurde, dass seine Leidenschaft mehr dem Gesang galt, schulte man ihn in Gesang. Mit 13 Jahren gastierte er als Hirtenknabe an der Deutschen Staatsoper Berlin in Giacomo Puccinis Oper Tosca. Nach Stimmbruch, Ausbildung zum Kaufmann und Wehrdienst verbrachte er seine Freizeit hauptsächlich mit Musik. Er gründete und sang in verschiedenen Bands: Die Amateure, Knautschzone, Funkreich, oder Beulshausen.

1994 gründete er mit Alf Ator die Kapelle Knorkator, welche in ihrer fast 15 jährigen Existenz und Unterstützung von Buzz Dee, Tim Buktu und Nick Aragua vielen Freunden Freude bereitet haben, Ende 2008 aber aufgelöst wurde.

Von September 2009 bis Januar 2011 waren Stumpen und Buzz Dee mit der Veranstaltungsreihe “Stumpen liest immer alles, singt vielleicht, trinkt bestimmt und Buzz Dee wird benutzt” in vielen deutschen Städte zu Gast und haben sich an der gegenseitige Freude erfreut.

2011 hat Stumpen die große Freude, mit Alf, Buzz Dee, Nick und Rajko wieder als Knorkatormitglied auf Bühnen zu stehn.


  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Twitter
  • RSS